Was du als aktiver Tennisspieler jetzt wissen musst

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) hatte sich mit einem Schreiben am 14.04.2020 an relevante politische Entscheidungsträger auf Bundes- und Landesebene gewandt. Hierin wies er auf die Besonderheiten bei der Ausübung der Individualsportart Tennis im Freien hin und betonte ihre Vorteile bei einer schrittweisen Rückkehr in den sport-gesellschaftlichen Alltag. Im Nachbarland Österreich hatte die Regierung unlängst bekannt gegeben, dass die Tennisanlagen und -plätze im Freien zum 1. Mai eröffnet werden.

Übersicht: Freigabe der Tennisanlagen in den Bundesländern

Stand: 11. Mai, 16:30 Uhr

"Tennis kann, gerade in der jetzigen Jahreszeit, als Individualsport im Freien ausgeübt werden. Eine Kontaminierung durch das Spielgerät ist nicht möglich. Körperkontakt ist nicht Teil der Sportart Tennis. Nach wie vor absolut notwendige Infektionsschutzmaßnahmen können umgesetzt werden",

 

heißt es in dem Schreiben, das unter anderem an das Bundekanzleramt, Regierungsvertreter, Landesregierungen und die zuständigen Gesundheitsministerien verschickt wurde. Des Weiteren werden in dem Papier sieben Punkte genannt, unter deren strenger Beachtung die Ausübung des Tennissports möglich erscheint:

  1. Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 m muss durchgängig, also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden.
  2. Die Spielerbänke sind mit einem genügenden Abstand (mindestens 1,5m) zu positionieren.
  3. Auf den bisher obligatorischen Handshake wird verzichtet.
  4. Die Nutzung der Clubgaststätten richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie.
  5. Die Nutzung von Sanitäranlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt. Es sind ausschließlich Einweg-Papierhandtücher zu verwenden.
  6. Der Trainingsbetrieb und die Durchführung der Mannschaftsspiele erfolgen ebenfalls unter Berücksichtigung der unter Ziffer 1 bis 5 genannten Bedingungen.
  7. Jeder Verein benennt einen Corona-Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorschriften.

WICHTIG: Bitte beachte Mitteilungen und Empfehlungen deines Landesverbandes und die Auflagen in deinem Bundesland!

Landesverband Bundesland

Öffnung Tennisplätze unter Auflagen (siehe Landesverbände)

Beginn Mannschaftswettspielbetrieb und Turnierbetrieb
BAD Baden-Württemberg seit 11. Mai frühestens ab 15. Juni
BTV Bayern seit 11. Mai frühestens ab 8. Juni
TVBB Berlin seit 22. April
frühestens ab 8. Juni
TVBB Brandenburg seit 20. April frühestens ab 8. Juni
HAM Hamburg seit 6. Mai
frühestens ab 8. Juni
HTV Hessen seit ab 9. Mai
frühestens ab 8. Juni
TMV Mecklenburg-Vorpommern seit 20. April frühestens ab 6. Juni
TVM Nordrhein-Westfalen seit 7. Mai frühestens ab 8. Juni
TVN Nordrhein-Westfalen seit 7. Mai frühestens ab 9. Juni
TNB Niedersachsen seit 6. Mai
frühestens ab 13. Juni
TNB Bremen seit 25. April
frühestens ab 13. Juni
RPF Rheinland-Pfalz seit 20. April frühestens ab 8. Juni
STB Saarland seit 4. Mai
frühestens ab 8. Juni
STV Sachsen seit 4. Mai frühestens ab 9. Juni
TSA Sachsen-Anhalt seit 4. Mai frühestens ab 13. Juni
SLH Schleswig-Holstein seit 4. Mai frühestens ab 8. Juni
TTV Thüringen seit 4. Mai frühestens ab 8. Juni
WTB Baden-Württemberg seit 11. Mai frühestens ab Juni
WTV Nordrhein-Westfalen seit 7. Mai frühestens ab 8. Juni

Stand: 11. Mai, 16:30 Uhr

Informationen zum Wettspielbetrieb in den Landesverbänden

Der DTB hat am 23. März weitere Maßnahmen zur Coronakrise beschlossen und den Landesverbänden empfohlen, keine Medenspiele bzw. Punktspiele vor dem 8. Juni vorzusehen. Alle Landesverbände haben bereits auf diese Empfehlung reagiert und den Start des Mannschaftswettspielbetriebs verschoben. Wir informieren dich hier und bei mybigpoint über die aktuellsten Maßnahmen der Landesverbände zur Vorgehensweise bzgl. der Wettspielsaison.

Auch wenn die Zukunft derzeit keine genauen Vorhersagen zulässt, hoffen wir, dass die Wettspielsaison 2020 - wenn auch verspätet - stattfinden wird. Selbstverständlich werden der DTB und die Landesverbände die weiteren Entwicklungen genau beobachten und die Entscheidungen aufgrund der Corona-Pandemie entsprechend anpassen oder ändern. Sobald es weitere Informationen hierzu gibt, werden wir auf mybigpoint darüber informieren.

Wichtige Information des DTB zur allgemeinen Situation

Wie alle anderen Lebens- und Arbeitsbereiche ist auch die deutsche Tennislandschaft massiv von den Auswirkungen der Corona-Krise beeinträchtigt. Das Präsidium des Deutschen Tennis Bundes (DTB) hat auf die aktuellen Entwicklungen mit folgenden Maßnahmen reagiert, wobei die Gesundheit aller am Tennissport beteiligten Personen bei allen Entscheidungen oberste Priorität genießt.

 

Ranglisten- und LK-Turniere

Die gesamte Turnierlandschaft im DTB (International, National sowie alle Ranglisten- und LK-Turniere) wird bis zum 7. Juni 2020 abgesagt. Alle vom 16. März bis zu diesem Datum erzielten Ergebnisse werden weder für die DTB-Rangliste noch für die LK gewertet. Dies betrifft alle Altersklassen, Rollstuhltennis, Beach Tennis und Padel. Diese Vorgehensweise ist analog der Absage aller Turniere durch die Tennis-Weltverbände ITF, WTA, ATP und Tennis Europe.

 

Mannschaftswettspielbetrieb Sommer 2020

Der früheste Termin für Mannschaftsspiele im DTB ist der 8. Juni 2020. Die 1. und 2. Bundesliga Damen wird komplett für 2020 abgesagt. Daraus folgert, dass es keine Auf - bzw. Absteiger in der 1. und 2. Damen-Bundesliga geben wird. Für die Bundesligen der Herren 30 entfallen die bis zum 7. Juni 2020 angesetzten Spieltage. Es wird in Abstimmung mit den Vereinen noch geklärt, ob es zu einer kompletten Absage oder zur Nachholung der abgesetzten Spieltage kommt.

Den Regionalligen und den Landesverbänden wird empfohlen, keine Medenspiele bzw. Punktspiele vor dem 8. Juni 2020 vorzusehen. Auf den Homepages der Landesverbände finden sich die aktuellsten Informationen rund um die Maßnahmen im einzelnen Landesverband, u.a. auch zur Vorgehensweise bzgl. Wettspielsaison. Einige Landesverbände haben die Verschiebung der Wettspielsaison bereits bekannt gegeben. Wir werden auf mybigpoint informieren, sobald es weitere offizielle Informationen gibt.

 

Große Spiele und Meisterschaften

Die Großen Spiele der Landesverbände werden für alle Altersklassen für das Jahr 2020 abgesagt. Dies betrifft alle Altersklassen, sowie Rollstuhltennis. Die Deutschen Jugendmeisterschaften Sommer 2020 in Ludwigshafen sind für den geplanten Termin (4.-7. Juni) abgesagt. Ein Termin im Spätsommer wird geprüft.

 

Weiteres Vorgehen

Der DTB wird in Zusammenarbeit mit den zuständigen Regierungsstellen die Lage betreffend COVID-19 im Auge behalten und je nach Lage weitere Beschlüsse fassen. Der DTB wird darüber rechtzeitig die Landesverbände, die Regionalligen und die Öffentlichkeit informieren.

Weitere Informationen können Sie u.a. auf folgenden Webseiten erhalten:

Der DTB behält sich vor, aufgrund aktueller Entwicklung der Corona-Krise Entscheidungen anzupassen oder zu ändern.