Geplante Veranstaltungen

Mit dem Versammlungsverbot und den damit einhergehenden Schließungen der Sportstätten in der ganzen Bundesrepublik ist die Terminierung zahlreicher Mitgliederversammlungen, Saisoneröffnungen und auch sportlicher Wettkämpfe offen. Hier findet ihr einen Überblick über die wichtigsten Regelungen zu diesem Thema. 

Deutschland spielt Tennis

Euer Verein ist zur Saisoneröffnung im Rahmen von „Deutschland spielt Tennis“ angemeldet und hatte den Aktionstag im April geplant. Was tun, wenn dieser Termin nun aufgrund der Schließung der Sportstätten voraussichtlich nicht mehr möglich ist?

Der Deutsche Tennis Bund hat den Aktionszeitraum von „Deutschland spielt Tennis“ aufgrund der Corona-Pandemie nach hinten offen gelassen und auch die Kommunikationsmaterialien sind bewusst neutral gehalten. Ob als Saisoneröffnung, als Sommerfest, im Rahmen der Vereinsmeisterschaften oder als Saisonabschluss – die Vereine haben nun wesentlich mehr Flexibilität und können ihre mit viel Engagement geplanten Aktionstage so hoffentlich zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden lassen. Die neuen Termine müssen sich natürlich im Einklang mit den regionalen Vorgaben durch die politischen Verantwortungsträger und Gesundheitsämter befinden.

 

Was müsst ihr bei der Verlegung des Aktionstages beachten?

Jeder Tennisclub kann das neue Datum für den Aktionstag – in Abhängigkeit von den regionalen Vorgaben – frei wählen. Die Vereinsmitglieder sollten jedoch zeitnah über den neuen Termin informiert werden. Alle vom Deutschen Tennis Bund zur Verfügung gestellten Werbemittel und Vorlagen können weiterhin verwendet werden.

Mannschaftswettspiele / Turniere

Aktuelle Informationen zu den Ranglisten- und Leistungsklassenpunkten finden sich auf der DTB-Website unter https://www.dtb-tennis.de/Tennis-National. Weitere Informationen zum Turnier- und Punktspielbetrieb finden sich beim jeweils zuständigen Landesverband.

Mitgliederversammlung

Was ist, wenn ich meine Mitgliederversammlung absagen muss und meine Satzung eine zeitliche Vorgabe zur Durchführung der Mitgliederversammlung enthält?

Nicht selten enthalten Satzungen Regelungen darüber, dass die Mitgliederversammlung in einem bestimmten Quartal oder einem bestimmten Turnus abgehalten werden muss. Das sollte grundsätzlich eingehalten werden, aber es kann Ausnahmen geben. Eine geringe zeitliche Abweichung führt nicht dazu, dass eine früher oder später einberufene Mitgliederversammlung keine gültigen Beschlüsse fassen kann. Das gilt auch bei einer größeren zeitlichen Abweichung, wenn es die aktuellen Bestimmungen durch die Bundesregierung oder das Land nicht anders zulassen oder wenn eine Risikoabwägung des Vorstands zu dem Ergebnis führt, dass eine Abhaltung der Mitgliederversammlung nicht vertretbar ist.

 

Wie wird eine Mitgliederversammlung verlegt?

Die Verlegung muss durch die satzungsgemäß für die Einladung zuständigen Gremien erfolgen. Anschließend müssen die Mitglieder informiert werden. Dies geschieht auf die gleiche Art wie die Einladung. Ist dies aufgrund der Kürze der Zeit nicht möglich, so müssen alle Mitglieder auf sonstige Art informiert werden. Unabhängig davon sollten alle Möglichkeiten der Information der Mitglieder ausgeschöpft werden. Wichtig ist es, alle Gremien des Vereins einzubinden und größtmögliche Transparenz zu wahren. Die konkrete Nennung eines neuen Termins macht gegenwärtig wenig Sinn, denn noch ist nicht abzusehen, wie sich die Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus weiterentwickelt.

 

Umgang mit bereits versandten Einladungsunterlagen / eingereichten Anträgen

Wird später erneut zur Mitgliederversammlung eingeladen, gilt dies als Einberufung einer neuen Mitgliederversammlung, sodass die Satzungsregelungen zu beachten sind. Ihr müsst euren Mitgliedern dann die Tagesordnung und alle Unterlagen erneut nach den Regelungen der Satzung (vollständig und fristgerecht) zur Verfügung stellen. Sind zu einer Mitgliederversammlung, die abgesagt oder verschoben wird, bereits Anträge von Mitgliedern eingegangen, empfehlen wir euch, im Vorfeld mit den jeweiligen Antragstellern abzuklären, ob diese ihre Anträge aufrechterhalten möchten.

 

Achtung:

Wird die Versammlung verlegt, muss zu einem späteren Zeitpunkt erneut form- und fristgemäß eingeladen werden.

 

Die Versammlungsbeschränkung wurde aufgehoben. Kann oder muss die Versammlung umgehend durchgeführt werden?

Natürlich ist es wünschenswert, die abgesagte Mitgliederversammlung schnellstmöglich nachzuholen. Denn eine Vertagung für kurze Zeit wiegt weniger schwer, als ein vollständiger Ausfall in einem Jahr. Hierbei sind die Vorgaben der jeweiligen zuständigen Behörden zu beachten.

 

Wie kann eine Mitgliederversammlung aktuell durchgeführt werden?

Ein Leitfaden „Digitale Mitgliederversammlungen“ findet sich hier (https://cdn.dosb.de/UEber_uns/Leitfaden_Digitale_Mitgliederversammlungen.pdf). Weitere Informationen unter https://www.dosb.de/medienservice/coronavirus